Checkliste Umzug
Verbraucherinfos, Tipps und praktische Erfahrungen

Mit dem Telefon bzw. Telefonanschluss umziehen

Der Telefonanschluss ist beim Umzug ein wichtiger Punkt, welcher bereits im Vorfeld abgeklärt werden sollte. Üblicherweise hat ein solcher Anschluss eine gewisse Mindetlaufzeit, welche sich automatisch verlängert. Beim Umzug räumen jedoch viele Telekommunikationsfirmen ein Sonderkündigungsrecht ein. Bitte beachten Sie jedoch, dass daran teilweise Bedingungen geknüpft sein können. Dies könnte beispielsweise sein, dass der neue Anschluss wieder bei der gleichen Firma abgeschlossen werden muss.

In diesem Zusammenhang empfiehlt sich auch gleich eine Überprüfung der aktuellen Gebühren und ein Vergleich der Tarife. In den letzten Jahren haben sich Kombitarife mit Flatrates für Telefonate ins deutsche Festnetz sowie für den Internetzugang etabliert. Sie sollten daher prüfen, ob Sie noch einen älteren Tarif besitzen, bei dem z. B. minutenweise abgerechnet wird.

Ihre bisherige Telefonnummer können Sie in der Regel mitnehmen, solange Sie im gleichen Vorwahlbereich bleiben. Ansonsten wird Ihnen eine neue Rufnummer mitgeteilt. Teilweise besteht dann die Möglichkeit, sich eine Rufnummer aussuchen zu können. Fragen Sie daher danach!

Bei den Telefongeräten steht es Ihnen natürlich frei, welche Art Sie verwenden möchten. Ein schnurloses Telefon bietet mehr Komfort als ein schnurgebundenes, jedoch wird von diesem auch eine gewisse Strahlung abgegeben. Bei den schnurlosen DECT Telefonen sind mittlerweile bereits strahlungsarme Geräte verfügbar. Diese "Low Radiation" Geräte reduzieren automatisch die Sendeleistung, wenn dies möglich ist.

Zusätzlich ist es für Sie von Interesse, ob und welche Telefonleitungen in Ihrem neuen Haus bzw. der neuen Wohnung vorhanden sind. Fragen Sie daher im Vorfeld Ihren Makler oder Vermieter.

Weitere Seiten: