Checkliste Umzug

Verbraucherinfos, Tipps und praktische Erfahrungen

Umzug ins Ausland

Bei einem Umzug ins Ausland sind natürlich noch viele weitere Punkte zu beachten, welche je nach Zielland variieren können:

  • Informieren Sie sich rechtzeitig und umfassend über das Land. Darüber hinaus ist es ungemein hilfreich, wenn Sie zeitig einen Sprachkurs belegen.
  • Sind Ihr Ausweis bzw. Ihre Papiere noch aktuell?
  • Je nach Land benötigen Sie eine gegebenenfalls ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung. Hier helfen Ihre Meldebehörde oder das Auswärtige Amt weiter. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, ob Sie einen internationalen Führerschein benötigen.
  • Prüfen Sie, ob Sie eine Umzugsfirma beauftragen möchten, welche zusätzlich Erfahrungen mit Umzügen ins Ausland hat. Achten Sie dabei unbedingt auf die Dauer der Einspruchsfristen für evtl. Beschädigungen, welche durch die Umzugsfirma verursacht wurden.
  • Fragen Sie Ihren Arzt nach Impfungen welche für das Zielland empfohlen werden.
  • Vergessen Sie keinesfalls die Abmeldung bei Ihrem Meldeamt und teilen Sie dies den jeweiligen Behörden, Firmen und Ämtern mit.

Weitere Seiten: